Pflanzenkohle “Terra Preta” Workshops

___Herzlich Willkommen zum…___

Pflanzenkohle-, Vernetzungs- und Feier-Tag

Pflanzenkohle ist bekannt für ihre unterstützenden Leistungen
– in Kompostierungsprozessen und beim Aufbau von Fruchtbaren Böden und
– bei CO2-Reduzierungs-Strategien
Besonders reizend ist aber das Potenzial von Energie-Gewinnung, bei der diese wertvolle Pflanzenkohle mit ihren vorteilhaften Nutbarkeiten anfällt.

Cristof Jellinek hat am Klima-Camp im Mai 2017 in der Outdoor-Küche „Minimalismus“ mitgearbeitet: 3 Tage lang betrieb er rauchfreie Feuerstellen mit gehäckselten holzigen Gartenabfällen, um zu zeigen, dass so für ~100 Menschen gekocht werden kann und nebenbei 18kg Kohle produziert werden (statt dass fossile Brennstoffe verbrannt werden müssen). Die 18kg Pflanzenkohle entsprechen einem CO2 MINUS von ca. 50kg CO2.

Bei Interesse: schick uns ein Mail (an XXXX) und wir senden Dir weiterführende Links/Videos

Zur Anmeldung: schick uns bis XXXX ein Mail (an XXXX) mit Deinem Namen, paar Wörter zu Deinen generellen Interessen & Erfahrungen & Tätigkeiten, sowie Ort(e) Deines Seins/Wirkens

wir schicken Dir
-> Details für Anreise (Züge & Shuttle-Service, Fahrgemeinschaften-koordination)

(wer danach noch spontan kommt, bitte per sms an XXXX mitteilen!)

 

___Zum_Thema___

_Terra Preta
Verdächtig einfach und einleuchtend vorteilhaft: Pflanzenkohle machen und damit auf lokaler und globaler Ebene nachhaltige Schritte setzen. Mehr Energie-Autarkie durch Ofen-Bau, Mikro-Leben unterstützen, Kompost optimieren, fruchtbare Böden erzielen die uns gesund und reichlich nähren! ..nebenbei Kohlenstoff dem CO2-Kreislauf der Atmosphäre entziehen.
Carbon Kitchen

_Permakultur auf Regionaler Ebene
Vernetzung von Menschen, Initiativen, Gruppen, Start-Ups und Unternehmen für soziale & ökonomische Synergien im Nachhaltigkeits/Transition Bereich:
Von der konkreten kleinen aber wirkungsvollen Aktion
zur routinierten, wachsenden und reifenden Zusammenarbeit im Team bzw Kollektiv

Permakultur, Agrar-Tourismus & Transition

 

___Zum_Tag___

0, Ankommensrunde, Check-In

1, Pflanzenkohle oder Terra Preta? 2000 Jahre alte Technologie und ihre heutige Nutzbarkeit in verschiedensten Fällen und Ausmaßen
[Verständnis, Hintergründe, Kontext: Erd-Geschichte, Biologie, Chemie und Physik sogar ein bisschen Spiritualität – lebendig und spannend – versprochen!
Details der Theorie werden (durch Einsatz von freiwilligen Teilnehmenden zur Darstellung der Zusammenhänge) leicht verständlich, einprägsam anschaulich und erlebbar]

2, Qualität-Sicherung, Einsatz und Umgang mit Pflanzenkohle und praktische Möglichkeiten der Kohle-Herstellung
(incl. Pflanzenkohle-produzierende-Ofen-Designs)

3, Mittagessen (Potluck bzw gemeinsam zubereitet – mit Abwärme der Kohle-Produktion gekocht)

4, Kontiki graben und betreiben (Feuer starten und laufend nachlegen bis Punkt 7)

5, Individuelles Vernetzen und Projekt/Aktivitäts-Ideen austauschen und ausfeilen in Interessens-Gruppen
-> Vertiefen in individuelle konkrete Anwendungsmöglichkeiten des Pflanzenkohle-Know-Hows
-> von Teilnehmenden mitgebrachte Themen/Projekte

6, Kurz-Präsentationen der Ergebnisse der Interessens-Gruppen

7, Glut-gefüllten Kontiki löschen

8, Feiern, Musik-Jammen, Tanzen

 

___Zum_Referenten___

Cristof Jellinek

-> Terra Preta / Pflanzenkohle Workshops seit 2011
-> Fermentierung und Kompostierung mit Pflanzenkohle seit 2011
-> Entwürfe, Prototypen, Experimente und Bau von Kohle-Produzierenden Öfen(Dosen-Upcycling, Lehm/Ziegel, Metall-Bau) zum Kochen, Heizen, für Warmwasser bzw Garten-Sauna-Hütte und Warmwasser-Bade-Fässer seit 2011, intensiver seit 2015
-> mini-Wurmfarm (3 Liter) seit 2011 in der Speis bzw im Reisegepäck
-> große Wurmfarm (Gemüse-Kisten-Stapel) seit Frühling 2016 im Garten / Keller

-> Prozessgestaltung, Moderation und Übungsleitung von/bei Vernetzungs- und Erfahrungsaustausch-Treffen im Nachhaltigkeits/Transition Bereich seit 2013, intensiviert seit 2016

-> Improvisations-Tanz zum Erforschen und entwickeln von körperlichem, emotionalen, kommunikativem und sozialem Bewegungsrepertoire seit 2006, Workshops seit 2011, mit Partnerin Bea und gemeinsamen Kindern seit 2014 in Eltern-Kind Workshops